Ungerechtigkeit ertragen – ein Gnadengeschenk Gottes?! (Predigt zu 1. Petr 2,18-25)

30. April 2017 0 Antworten von Ludwig

Wann bist du das letzte Mal unfair behandelt worden? Wie hast du dich da gefühlt? Wie hast du reagiert? Wenn es dir so ging wie mir, dann hast du dich mies gefühlt, benachteiligt und bestraft. Und du hast sofort den Kampf für dein Recht aufgenommen. Ja wir klagen schon über geringste Ungerechtigkeiten in unserem Leben. Es braucht nur jemand an der Kasse vordrängeln oder uns die Vorfahrt nehmen und wir bekommen schlechte Laune oder Schlimmeres. Aber nun schaut, was Gott über Ungerechtigkeit in unserem Leben sagt: „Denn es ist Gnade, wenn jemand aus Gewissenhaftigkeit gegenüber Gott Kränkungen erträgt, indem er zu Unrecht leidet. [...]

Predigten Weiterlesen

Mit Freude an der Ziellinie ankommen (Predigt zu Hebr 12,1-3)

23. April 2017 2 Antworten von Hanniel

Der Weltbestseller: Die Pilgerreise zur ewigen Seligkeit Er gilt als ein Bestseller aller Zeiten: John Bunyans Buch „Die Pilgerreise zur ewigen Seligkeit“. Solche Bücher heben uns aus einer zeitgebundenen Sicht des Christseins heraus. Der Autor lebte im 17. Jahrhundert. Er verbrachte Jahre im Gefängnis. Dafür musste er seine große, notleidende Familie zurücklassen, was ihm fast das Herz brach. Wie hat Bunyan das christliche Leben beschrieben? In der Form eines allegorischen Reiseberichts folgt er dem Pilger „Christ“ durch sein Leben durch diese Welt hin zur ewigen Seligkeit. Dieser ist dem Verderben entflohen und auf dem Weg in [...]

Predigten Weiterlesen

Die noetischen Effekte der Sünde

19. April 2017 0 Antworten von Lars

In dem vorliegenden Text soll untersucht werden, welche noetischen Effekte Sünde hat. Ich werde diese Frage hauptsächlich exegetisch, also von der Bibel ausgehend, beantworten. Meine Vorannahme dabei ist, dass die Bibel völlig wahr und komplett irrtumslos ist. Unter einem noetischen Effekt verstehe ich jede Veränderung in der menschlichen Wahrnehmung, welche durch einen internalen, externalen oder (im-)materiellen Stimulus bewirkt wird. Das folgende Beispiel soll zur Illustration dienen: Als ich noch ein Kind war lief ich bei einer Familienfeier auf der Terrasse herum, als mir mein älterer Cousin seine Jacke über den Kopf warf. Dadurch wurde mein Sichtfeld eingeschränkt und ich blieb vorerst stehen. Meine visuelle Wahrnehmung wurde durch einen externen Stimulus (die Jacke) [...]

Weiterlesen

Das Gebet der Priester und Leviten

02. April 2017 0 Antworten von Alexander

Ihr erinnert euch vielleicht noch an das letzte Mal, als wir dieses Kapitel betrachteten. Dabei ging es um das Gebet Hiskias. Hiskia war ein Reformator, der viel Gutes für das Reich Gottes getan hat. Gleich nach seiner Thronbesteigung setzte er die Priester und Leviten wieder in ihr Amt ein und kümmerte sich um die Wiederherstellung des Gottesdienstes im Tempel. Er feierte ausführlich das Passahfest mit vielen aus Israel und Juda und betete zu Gott, dass er auf das Herz des Volkes und nicht auf die unvollständige Reinigung achten und ihnen so seine Gnade zeigen sollte. In 2. Chronik 30,21-27 sehen wir, wie diese Reformation auch echte Auswirkungen auf das ganze Volk und die Priester hatte. So feierten die Kinder Israels, die sich in Jerusalem befanden, das Fest der ungesäuerten [...]

Bibel/Nachfolge Weiterlesen

Vor wem lebe ich?

26. März 2017 1 Antwort von Hanniel

Hast du schon mal ein kleines Kind dabei beobachtet, wie es die Hände vor seine Augen hält und meint, dann sehe es niemand mehr? Wir verhalten uns im übertragenen Sinn oft ähnlich. Wir denken, dass unsere Sichtweise die richtige und wegweisende sei. Aus der Bibel wissen wir, dass der Allmächtige alles sieht. Seine Augen durchlaufen die ganze Erde (2Chr 16,9). So berichtete der Prophet dem damaligen König Asa, der eigenmächtig handelte. Unser Leben vor dem einen Zuschauer Der US-amerikanische Denker Os Guinness spricht vom Leben vor dem einen Zuschauer. Dies steht im Gegensatz zu unserer Umgebung, die von außen bestimmt ist. Unsere [...]

Bibel/Nachfolge Weiterlesen

Fünfte Josia-Freizeit: Die Güte Gottes inmitten des Gerichts.

19. März 2017 0 Antworten von Rita

Was tust du, wenn du Leid erlebst? Wieso lässt Gott überhaupt Leid zu? Und wie kann man die Güte und Gnade Gottes in Einklang mit all dem Schlechten bringen, das um uns herum passiert?  Selbst Israel, Gottes auserwähltes Volk, erlebte viele Nöte. Der Tiefpunkt wurde erreicht, als die Babylonier Jerusalem eroberten und kein Stein mehr auf dem anderen blieb. Sogar der Tempel, der früher die Wohnung des Herrn war, wurde zerstört… Mit diesen Themen beschäftigten wir uns unter anderem am ersten März-Wochenende bei der fünften Josia-Freizeit. Es wurden drei packende Predigten gehalten. Textgrundlagen waren: 2. Könige 23,31 - 24,17, 2. Könige 24,18 - 25,30 und das Buch Klagelieder. Insgesamt waren ca. 35 Leute aus dem Josia Leitungs- und Freundeskreis mit dabei. Nach und [...]

News Weiterlesen

Erschienen: Timotheus #26

12. März 2017 0 Antworten
Als Pastor liegt mir verständlicherweise das Thema “Gemeinde” sehr am Herzen. Ich habe mich darum auch sehr über die neue Ausgabe des Timotheusmagazins mit dem [...]
Weiterlesen

Das Gebet Hiskias

05. März 2017 0 Antworten
Denn ein großer Teil des Volkes, viele von Ephraim, Manasse, Issaschar und Sebulon, hatten sich nicht gereinigt, so dass sie das Passah nicht aßen, wie es vorgeschrieben ist; aber Hiskia betete für sie und sprach: [...]
Weiterlesen

Kurzreview: Tägliches Manna – Andachten zur Stärkung für die Wüstenwanderung

26. Februar 2017 0 Antworten
Dies ist ein Gastbeitrag von Anna Schmidt. Gottfried Daniel Krummacher lebte von 1774 bis 1834. Er war Erweckungsprediger. Seine Andachten weisen auf Gottes Gnade [...]
Weiterlesen

Von Jesus lernen – Seine Botschaft

19. Februar 2017 0 Antworten
Lebst du mit Jesus in einer Meister-Schüler Beziehung? Das ist nämlich, worum es ihm geht.  Seine Haltung dir gegenüber ist eine Einladung, von ihm zu lernen: [...]
Weiterlesen

Sola Fide – Predigt zu Galater 3,1-22

15. Februar 2017 1 Antwort
„...in meinem Herzen regiert dieser eine Artikel, nämlich der Glaube an Christus, aus dem, durch den und in den alle meine theologischen Gedanken Tag und Nacht her- und hinfließen; und auch ist meine Erfahrung, [...]
Weiterlesen

Gottes Antwort auf Mutlosigkeit und falsche Selbstsicherheit (Psalm 90)

07. Februar 2017 0 Antworten
Und schon wieder ist ein Jahr vergangen. Jahreswechsel und Geburtstage sind häufig die Zeitpunkte, an denen wir zurückblicken und über die Vergangenheit nachdenken, aber auch an denen wir nach vorne schauen und uns [...]
Weiterlesen