Buchrezension: Es ist nicht alles Gott, was glänzt

03. November 2013 0 Antworten von Elsbeth

Bei dem Ausdruck „fremde Götter“ oder Götzen denken wir schnell an primitive Völker, die vor Figuren aus Stein oder Holz niederfallen. Tim Keller zeigt in seinem Buch auf, dass es aber auch in unserer Gesellschaft viele Götzen gibt, die freien Zugang zu unserem Herz haben und von denen wir unser Leben bestimmen lassen.

Liebe, Wohlstand, Erfolg und Macht: Das sind einige der Ideale, hinter denen wir herjagen. Aus eigentlich guten Segnungen Gottes haben wir Götzen gemacht. Götzen, auf die wir unser Vertrauen setzen, aber die uns wieder und wieder enttäuschen, da sie uns niemals das geben können, was wir wirklich brauchen.

Tim Keller zeigt in seinem Buch, wie falsche Götter Menschen gefangen nehmen und diesen einsam, unerfüllt und leer zurücklassen. Dabei geht er sowohl auf Personen aus der Bibel, als auch auf aktuelle Beispiele unserer Zeit ein. Er beschreibt spannend und sehr plastisch tragische Begebenheiten und man findet sich selbst in vielen dieser Beschreibungen wieder.

Doch dabei bleibt er nicht stehen. Tim Keller zeigt am Ende jeden Kapitels, dass Gott allein der Ausweg ist. Er ist der einzige, der deine Sehnsüchte und deine Wünsche wirklich und vollkommen stillen kann. Jesus Christus wurde schwach und arm für uns, damit er uns unendlich segnen kann. Er ist das einzige Heilmittel gegen Götzendienst. Wenn die Freude an Gott uns mehr erfüllt als alles andere, finden wir die Erfüllung, nach der sich unser Herz sehnt.

Das Buch ist sehr verständlich und lebendig geschrieben. Es trifft einen persönlich, da es falsche Götzen im eigenen Leben aufspürt, gerade in Bereichen, wo man sie nicht vermutet hätte. Gleichzeitig ist es unglaublich bereichernd, da es Gott als einzigen Weg aus dieser Gefangenschaft aufzeigt und zeigt, was im Leben wirklich trägt.

Das Buch kann bei GerthMedien erworben werden.

Bücher

Über den Autor

Elsbeth Tafferner, Jahrgang 1989, wohnt mit ihrem Mann Mario im Norden Chicagos, wo Mario Theologie studiert. Elsbeth unterrichtet Deutsch an einer Sprachschule für Kinder. In ihrer Freizeit liest sie gerne, näht oder verbringt Zeit draußen, wenn es das Chicago-Wetter zulässt. :-)
Keine Antworten zu “Buchrezension: Es ist nicht alles Gott, was glänzt”

Hinterlasse eine Antwort