Buchempfehlung: Folge. Mir. Nach.

01. Juni 2014 0 Antworten von Emil

„Du wirst dich niemals langweilen. Aber es wird dich etwas kosten.“, so heißt es auf dem deutschen Cover des Buches „Folge. Mir. Nach.“ Genau das erlebte ich an einem Sonntagnachmittag im Münchener Deutschen Museum, dem weltgrößten naturwissenschaftlich-technischen Museum. Eigentlich trage ich immer ein Buch mit mir, um Wartezeiten effektiv auszuschöpfen, meistens bleibt es ungelesen, doch diesmal hatte ich David Platts Buch mit! Auf einer gemütlichen Bank mitten in der Geschichte des Fortschritts, waren meine Augen gefesselt an den Buchseiten, während Flugzeuge, Helikopter und Raumschiffe völlig bedeutungslos in der Gegend „rumhingen“.

David Platt prangert das Christentum des modernen Westens dafür an, dass es sich soweit von seinen Ursprüngen entfernt hat. Nachfolger Jesu wurde man nicht durch „ein „bestimmtes Gebet oder eine bestimmte Handlung“, sondern indem man „sein eigenes Leben aufgab“. Erschreibt dazu: „Wenn Christen versuchen, so viele Menschen wie möglich in das Reich Gottes hineinzuziehen, dabei aber den Anspruch Jesu an seine Nachfolger herunterschrauben, dann schaden sie den Menschen mehr, als sie dem Reich Gottes nützen.“ (S. 16)

„Folge mir nach!“, war der Aufruf Jesu an seine Jünger. David Platt konfrontiert uns mit den Denkfehlern unseres schrägen Verständnisses von Nachfolge und zeigt, was es bedeutet, Jesus voller Leidenschaft nachzufolgen!

Er nimmt uns hinein in grundlegende biblische Wahrheiten wie Bekehrung, Souveränität Gottes, Adoption Gottes von Sündern, Gottes Willen, Gemeinde, geistliches Leben und Evangelisation. Sehr verständlich und klar führt er uns zu den zentralen Lehren des christlichen Glaubens zurück, erklärt diese mit einer sehr einfachen bildlichen Sprache und erzählt viele spannende Erlebnisse aus seinem eigenen Leben als Nachfolger Jesu. Auf jeder Seite spürt man sein Anliegen, uns wachzurütteln und für ein hingegebenes Leben zu Gottes Ehre zu gewinnen.

Platt, der selbst sehr aktiv im Evangelisations- und- Missionsdienst steht, kritisiert nicht nur die Christenheit, sondern schreibt auch sehr ermutigend, wie wir Teil von Gottes großem Plan und Auftrag werden können. Er schließt sein Buch mit folgenden Worten: „Jeder Nachfolger von Jesus soll andere in die Nachfolge rufen, die wieder andere in die Nachfolge rufen, die wieder das Gleiche tun – bis Gott von allen Stämmen und Sprachen angebetet wird, bis jede Volksgruppe sich an der Gnade Gottes freut und seine Ehre überall vermehrt wird. Dann werden wir ihn sehen, Jesus, dem wir nachgefolgt sind. Wir werden die Herrlichkeit des Vaters sehen, unbeschreibliche Schönheit wird uns umgeben, und ewige Freude wird uns erfüllen. Wir haben einen Auftrag, für den es sich lohnt, zu sterben. Und wir haben einen König für den es sich lohnt, zu leben.“ (S. 212)

Wenn du Jesus noch nicht nachfolgst oder ein neues Leben mit Jesus begonnen hast, ist das Buch ein guter Einstieg mehr darüber zu erfahren, was es bedeutet Jesus nachzufolgen. Den vermeintlich alten Hasen in der Nachfolge empfehle ich es dringend, um sich ganz neu zu einem hingegebenen Leben für Jesus anspornen zu lassen.

Bevor du dir das Buch kaufst, vergiss nicht: „Du wirst dich niemals langweilen. Aber es wird dich etwas kosten!“ [P.S. Ich meine damit nicht die Kosten des Buches :-)]


David Platt, Folge. Mir. Nach. Du wirst dich niemals langweilen. Aber es wird dich etwas kosten, Brunnen Verlag Gießen 2014, 16,99 €. Hier zu erwerben.

Bücher

Über den Autor

Emil Grundmann, Jahrgang 1990, hat nach einem Missions- und Gemeindepraktikum in Sambia im Oktober 2011 mit seinem Theologiestudium an der FTH Gießen angefangen. Er engagiert sich in seiner Gemeinde, wo er regelmäßig predigt. Im Winter ist er in den Bergen auf dem Snowboard zu finden. Außerdem spielt er in seiner Freizeit Fußball, Volleyball und Gitarre oder liest gerne Bücher.
Keine Antworten zu “Buchempfehlung: Folge. Mir. Nach.”

Hinterlasse eine Antwort