Autoren Archiv

Christ und Kultur: Ein Überblick

21. April 2019 0 Antworten von Hanniel

Was ist Kultur? „Kultur“ ist ein Allerweltswort. Es könnte ebenso eine Pflanzenzucht wie das Codewort für eine gesellschaftliche Elite gemeint sein. Ich schlage folgende Definition vor: Mit Kultur bezeichne ich die Summe der in einer Gesellschaft gelebten kollektiven Gewohnheiten. Der Soziologe Os Guinness spricht ähnlich vom „Weg gemeinsam gelebten Lebens“. Es geht also um die Vorgänge, über die wir uns oft kaum Gedanken machen. Danach gefragt, antworten wir „das macht man (heute) einfach so“. Der biblische Begriff „Welt“ Die Bibel spricht immer wieder von der Welt. Doch Achtung: Sie gebraucht ihn in mehrerlei Hinsicht. David F. Wells hat die dreifache Bedeutung herausgearbeitet: Erstens kann die geschaffene Welt gemeint sein (Apg 17,24; 1Pt 1,20; Heb [...]

Bibel/Nachfolge Weiterlesen

Vier Grundfragen für das Lernen

13. Januar 2019 0 Antworten von Hanniel

Im ersten Teil haben wir uns mit dem Denken an sich befasst. Der zweite Artikel zielte insbesondere auf den Einbezug Gottes in sämtliche Lernprozesse. In diesem dritten Teil blicken wir aus vier Blickwinkeln nochmals auf unser Lernen. Aus jedem Teil resultiert eine Anfrage an uns selbst. Wir gehen von vier der wichtigsten philosophischen Grundfragen aus: Die Frage nach Gott und dem Sein (Metaphysik), nach der Art und Weise des Erkennens (Epistemologie), nach der Verfassung des Menschen (Anthropologie) und schließlich nach der Frage eines gelingenden Lebens (Ethik). Stellen wir uns diese Fragen in Bezug auf das Lernen. 1. Wozu lernen? „Warum ist etwas und nicht vielmehr nichts?“ So fragte Gottfried Leibniz (1646-1716). Diese Frage spielen wir natürlich nicht täglich [...]

Bibel/Nachfolge Weiterlesen

Die Beteiligten jedes Lernprozesses

15. Oktober 2018 1 Antwort von Hanniel

Im zweiten Teil der Serie über das Lernen wenden wir uns einer wichtigen Frage zu: Wer ist in jedem Lernprozess beteiligt? Bevor du weiterliest, gebe ich dir eine Empfehlung mit: Lies Abschnitt für Abschnitt sorgfältig durch. Lass dich nicht entmutigen, wenn du den Gedanken nicht gleich verstehst. Das hat mit der Prägung deines und meines Denkens zu tun, nämlich dass Lernen ohne innerlichen Aufwand zu erfolgen habe. Es wird gefördert durch die scheinbare Verfügbarkeit des Wissens über das Internet. Mein Anliegen besteht darin, dir einen Rahmen für das Denken und für das Lernen zu geben, das von einer christlichen Sicht auf die Welt und das Leben geprägt ist. Unsere Umgebung hat uns anders geformt. Deshalb müssen die folgenden Überlegungen zuerst „gebahnt“ werden. Der [...]

Bibel/Nachfolge Weiterlesen

Lernen bedeutet: Über unser Denken nachdenken zu lernen

23. September 2018 3 Antworten von Hanniel

Lernen als notwendiges Übel Lernen hat – außer für einige ehrgeizige Streber und sozial isolierte Brillenträger – einen negativen Anstrich. Wenn ich unter meinen Arbeitskollegen herumhöre, dann bedeutet es: Geld in die Hand zu nehmen, Abende zu opfern, das Erlernen des Stoffes bis zum letzten Moment hinauszuschieben und dann einige Wochenenden und Nächte durchzupauken. Lernen ist notwendiges Übel zum Erreichen eines nächsten (beruflichen) Schrittes: Denn wer rastet, rostet. Doch haben wir uns schon mal über die Denkvoraussetzungen, die uns zu dieser Einschätzung des Lernens führen, Gedanken gemacht? Da es sich um ein „gesellschaftliches Dogma“ handelt, also einen kollektiven Konsens, wird dies kaum der Fall sein. Schließlich haben viele von uns diese Einstellung [...]

Bibel/Nachfolge Weiterlesen

Unserer Generation nach dem Willen Gottes dienen

02. September 2018 1 Antwort von Hanniel

Denn David ist entschlafen, nachdem er seinem Geschlecht nach dem Willen Gottes gedient hat… (Apg 13,36a) Wir beginnen unsere heutige „Tour“ mit einem Blick auf das Wirken des dreieinigen Gottes, um dann auf das Leben Davids zu blenden und drittens uns selbst in den Blick zu nehmen. Dies ist nebenbei bemerkt auch eine hilfreiche Vorgehensweise, um uns einem Bibeltext zu nähern: Zuerst über sein Heilshandeln nachzudenken, dann aufmerksam unsere Perspektive an den biblischen Geschichten zu schärfen und uns selbst dann darin zu spiegeln. Der dreieinige Gott: Wirken durch Wort und Werk Bevor Jesus zu seinem Vater ging, hatte er [...]

Predigten Weiterlesen

Gottes Zorn – weshalb?

13. Mai 2018 1 Antwort von Hanniel

16 ​Denn ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht; denn es ist Gottes Kraft zur Errettung für jeden, der glaubt, zuerst für den Juden, dann auch für den Griechen; 17 denn es wird darin geoffenbart die Gerechtigkeit Gottes aus Glauben zum Glauben, wie geschrieben steht: »Der Gerechte wird aus Glauben leben«. 18 ​Denn es wird geoffenbart Gottes Zorn vom Himmel her über alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, welche die Wahrheit durch Ungerechtigkeit aufhalten, 19 weil das von Gott Erkennbare unter ihnen offenbar ist, da Gott es ihnen offenbar gemacht hat; 20 denn sein unsichtbares Wesen, nämlich seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit Erschaffung der Welt an den Werken durch Nachdenken wahrgenommen, so daß sie keine Entschuldigung haben. 21 Denn [...]

Bibel/Nachfolge Weiterlesen

Gegen die Strömungen des Atheismus und des Relativismus: Das Vorbild Daniels

17. Dezember 2017 2 Antworten
Junge Menschen in der Ausbildung, also zwischen 15 und 30 Jahren, werden innerhalb ihrer Ausbildungsgänge einem doppelten Sturm ausgesetzt. Einerseits tosen die [...]
Weiterlesen

Weshalb haben wir Menschen Krieg?

06. August 2017 3 Antworten
Sie aßen vom Baum, obwohl sie nicht durften Die ersten drei Kapitel der Bibel erzählen wir oft unseren Kindern und haften auch dem Jüngsten gut im Gedächtnis. [...]
Weiterlesen

Lass mich gut enden! Eine Mahnung aus Salomos Leben.

18. Juni 2017 2 Antworten
Lies in einer guten Bibelübersetzung 1. Könige 11,1-13 aufmerksam durch. Bete, dass der Heilige Geist durch den Text in dein Leben spricht. Was würdest du mit einer [...]
Weiterlesen

Mit Freude an der Ziellinie ankommen (Predigt zu Hebr 12,1-3)

23. April 2017 3 Antworten
Der Weltbestseller: Die Pilgerreise zur ewigen Seligkeit Er gilt als ein Bestseller aller Zeiten: John Bunyans Buch „Die Pilgerreise zur ewigen Seligkeit“. Solche Bücher heben uns aus einer zeitgebundenen Sicht [...]
Weiterlesen

Vor wem lebe ich?

26. März 2017 1 Antwort
Hast du schon mal ein kleines Kind dabei beobachtet, wie es die Hände vor seine Augen hält und meint, dann sehe es niemand mehr? Wir verhalten uns im übertragenen Sinn oft ähnlich. Wir denken, dass unsere Sichtweise [...]
Weiterlesen

Ehemaliger oder Erstmaliger?

11. Dezember 2016 5 Antworten
Eigentlich fürchte ich mich etwas vor solch schwierigen Gesprächen. Sie beginnen plötzlich, ohne Vorwarnung. Meistens hat mein Gegenüber etwas von meinem [...]
Weiterlesen